Zum Inhalt springen

Brandstiftung zerstört Plausch&TauschMobil EMMA – Kreislaufschränke München e.V. setzt sich gegen Vandalismus ein.

  • von

P R E S S E M I T T E I L U N G

München, 9.04.2024 – Mit großer Bestürzung nimmt der Kreislaufschränke München e.V. die Brandstiftung am Plausch-&Tausch-Mobil EMMA am Montag, den 08. April 2024 zur Kenntnis. Das Mobil stand zuletzt in der Kirchentruderinger Straße und wurde durch die Brandstiftung komplett zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

„Wir sind traurig über diesen sinnlosen Vandalismus“, sagt Hannah Patalong, Vorsitzende des Kreislaufschränke München e.V. „Das Plausch&TauschMobil EMMA war ein beliebter Treffpunkt in Kirchentrudering und ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum sozialen Miteinander.“

Der Verein hat Anzeige erstattet. Die Polizei hat bereits Ermittlungen aufgenommen und konnte Verdächtige ermitteln.


„Vandalismus ist ein Problem, mit dem wir leider auch als Verein umgehen müssen“, so Hannah Patalong. „Umso wichtiger ist es uns, weiterhin aktiv zu sein und durch unsere Arbeit einen positiven Effekt auf den Zusammenhalt in den Vierteln zu erzielen.“
Der Verein Kreislaufschränke München e.V. betreibt in München ein Netzwerk von öffentlichen Tauschschränken und -mobilen. An diesen Standorten können Menschen kostenlos gut erhaltene Alltagsgegenstände tauschen.


„Das Plausch&TauschMobil EMMA war ein voller Erfolg“, sagt Miriam Reichel, die Schrankpatin des zerstörten Mobils. „Es war immer viel los und die Menschen haben sich gerne dort getroffen und Dinge getauscht. Ich bin sehr traurig über die Zerstörung des Plausch&TauschMobils.“


Der Verein Kreislaufschränke München e.V. lässt sich von diesem Rückschlag nicht entmutigen. „Wir werden weitermachen und uns für eine nachhaltige und soziale Stadtentwicklung einsetzen“, so Julia Schnell, Leiterin der Neuplanungen im Kreislaufschränke München e.V.. „Wir sind überzeugt davon, dass die Mehrheit der Menschen in München hinter unserem Konzept steht“, sagt Julia Schnell. „Gemeinsam werden wir es schaffen, Vandalismus zu reduzieren und eine positive Atmosphäre in unseren Vierteln zu schaffen.“

Kontakt
Hannah Patalong, Vorsitzende des Kreislaufschränke München e.V. kontakt@kreislaufschraenke.de , V.i.S.d.P.
Daniel Köberle, Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Kreislaufschränke München e.V presse@kreislaufschraenke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert